Willkommen

Charlotte-Rosalie de Romanet
Comtesse de Choiseul-Beaupré

(ca. 1734 - 1753)



Charlotte war die Nichte der Madame d’Estrades, einer vermeintlichen Freundin der Marquise de Pompadour, der Mätresse des Königs Louis XV.
Madame de Pompadour wusste jedoch sehr wohl um die "Ehrlichkeit" dieser Freundschaft.

Dennoch war es Madame de Pompadour selbst, die Charlotte leichtfertig in die Nähe des Königs brachte.
Am 25.01.1751 verheiratete sie Charlotte mit dem Comte Choiseul-Beaupré. Zudem verschaffte sie der jungen Dame eine Stellung als dame d’honneur bei den Mesdames, den Töchtern des Königs.

So nahm Charlotte an allen voyages teil und befand sich dadurch in ständiger Nähe zum König. Dieser wurde im Herbst 1752 auf die temperamentvolle und hübsche Charlotte aufmerksam.

Unter Anweisung der Madame d’Estrades bezauberte Charlotte Louis XV. mit einem Spiel aus Verlockung und Verweigerung - das wahre Ziel der Madame d’Estrades war natürlich die entgültige Ablösung der Madame de Pompadour.

Der König verfiel der jungen Verführerin schließlich und diese glaubte sich am Ziel ihrer Wünsche. Sie brachte den König sogar dazu, einen Brief aufzusetzen, in dem er die Verbannung der Marquise de Pompadour ankündigte und stattdessen sie, Charlotte, zur offiziellen Mätresse mache.

Über merkwürdige Umwege, wohl auch durch die Hilfe echter Freunde, gelangte der Brief jedoch in die Hände von Madame de Pompadour.

Als sich auch noch herausstellte, dass Charlotte ein Kind - wahrscheinlich vom König - erwarte, war der Skandal perfekt.

Madame de Pompadour beschwerte sich augenblicklich bei Louis XV. Der König verabscheute nichts mehr als Indiskretion, worauf eine Verbannung Charlottes und ihres Ehemannes aus des Königs Umfeld folgte.

Die 19-jährige Charlotte starb schließlich - 6 Monate nach diesem Vorfall - im Kindbett.

Madame de Pompadour konnte sich ein weiteres Mal gegen eine freche Geliebte durchsetzen.

Gegenüber ihrer "Freundin" d’Estrades benahm sie sich jedoch weiterhin korrekt, wohlwissend, dass deren Abstieg nicht mehr fern war.Um seine Freundin zu besänftigen und die Peinlichkeiten vergessen zu machen, erhob der König Madame de Pompadour am 17.10.1752 zur Duchesse.


 

rechtlicher Hinweis:
Texte (Copyright) © MariaAntonia 2008-2017

Nach oben