Willkommen

Xavier Marie Joseph
Duc d'Aquitaine

(08.09.1753 - 22.02.1754)



Bereits mit der Geburt ihres ersten Sohnes, dem Duc de Bourgogne, im Jahr 1751 sicherte die Dauphine Marie-Josèphe de Saxe den Fortbestand der Dynastie. Um ihre Position bei Hofe zu sichern, musste sie jedoch der Krone weitere Erben schenken.
Und am 08.09.1753 brachte Marie-Josephe ihren zweiten Sohn zur Welt: den Duc d’Aquitaine.

Der Junge war sehr hübsch, aber nicht besonders stark und nicht groß und man empfand ihn für "zerbrechlich".
Auch die Gesundheit des Knaben war schwach und im Februar 1754 erkrankte der Kleine schwer. Man ließ ihn daher schnellstens auf den Namen Xavier Marie Joseph de Bourbon taufen.

Am 22. Februar erlag der kleine Duc d'Aquitaine seiner Krankheit, die sich als Keuchhusten erwies.
Seine Mutter litt sehr unter dem Verlust ihres kleinen Xavier Marie Joseph.
Die Geburt von drei weiteren Söhnen, die später alle Könige von Frankreich wurden, tröstete die Dauphine ein wenig in ihrem Kummer.

 

rechtlicher Hinweis:
Texte (Copyright) © MariaAntonia 2008-2017

Nach oben